Lageplan-Berliner-Platz.jpg 

Neugestaltung der Fußgängerzone

Berliner Platz in Erfurt

 

Auftraggeber: Stadt Erfurt

Leistungsphasen: 1 – 9

Baubeginn: 2018

 

Das einst als Vorzeigeobjekt für die Stadtplanung der DDR geltende Wohngebiet Berliner Platz mit seiner großzügigen Fußgängerzone wurde in den Jahren 1974 bis 1981 hergestellt. Der insgesamt hohe gestalterische Anspruch der Fußgängerzone mit den zeittypischen Großplatten wurde durch zahlreiche figürliche Kunstobjekte aus den 70er Jahren unterstrichen. Seit seiner Herstellung, vor nunmehr fast 40 Jahren, hat der Zahn der Zeit doch erheblich an der Fußgängerzone genagt. Gehwegplatten sind gebrochen, Stufenanlagen haben sich gesetzt und die Vegetation der Beete ist unansehnlich. In den vergangenen Jahren konnten nur die notwendigsten Arbeiten durchgeführt werden, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Ziel ist es, den die Wohnsiedlung stark prägenden öffentlichen Raum für die Bewohnerinnen und Bewohner wieder attraktiv zu gestalten. Hierzu erfolgt der grundhafte Ausbau der befestigten Flächen einschließlich der Erneuerung des Wegebelages und aller Treppen. Einen besonderen gestalterischen Akzent setzt dabei das neu gestaltete Wasserspiel am Beginn der Fußgängerzone. Unter Berücksichtigung der Bürgermeinung erfolgte die Festlegung, weitestgehend den vorhandenen, in schlechtem Zustand befindlichen Baumbestand durch neue Bäume zu ersetzen. Auch in den übrigen Pflanzbereichen wird die vorhandene Vegetation durch neue, attraktive Pflanzungen ersetzt. Auch werden versiegelte Flächen reduziert und wasserdurchlässige Beläge bzw. Rasenflächen eingebaut. Die Gestaltung der Fußgängerzone erfolgt dabei durchgehend barrierefrei. Durch den Einbau von Bänken in ausreichender Anzahl und an geeigneten Orten wird auch die Aufenthaltsqualität wieder deutlich gesteigert. Zudem sorgt die komplette Erneuerung der Beleuchtung für eine sehr gute Ausleuchtung der gesamten Fußgängerzone.

 Baustelle_Berliner_Platz2 
 Baustelle_Berliner_Platz1 
 Baustelle_Berliner_Platz3 

letzte Änderung: 09.03.2019